Kollaboratives Cloudworking

Teamorientiertes Arbeiten im Home-Office in Zeiten des Coronavirus
(Online-Seminar in zwei Teilen)

Teil 1 vom 01.04.2020: präsentieren, kommunizieren, organisieren

  • Online-Meetings und Videokonferenzen mit Zoom oder Jitsi 
  • Kommunikation mit Slack
  • Projektorganisation mit Trello

Teil 2 vom 03.04.2020: kollaborieren, diskutieren, abstimmen

  • Kollaboratives Arbeiten mit Etherpads und Padlets
  • Digitale Notizbücher bei Evernote und OneNote
  • Diskussionen und Abstimmungen mit Tricider und PollUnit

Ausschreibungstext:

Es sind verrückte Zeiten. Das Coronavirus zwingt uns, unser soziales Leben umzustellen. #StayHome und #SocialDistancing sind die Maximen der letzten und voraussichtlich noch der nächsten Wochen. Auch in unseren Arbeitsalltag halten diese Veränderungen Einzug. Diejenigen, die nicht in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten und gezwungen sind, von zu Hause aus zu arbeiten und für die Home-Office bisher nur ein leerer Begriff war, müssen sich nun mit diesem Thema auseinandersetzen. Für viele kann das im ersten Moment sehr überfordernd sein.

Egal, ob Lehr- oder Erziehungskraft, mittelständisches Unternehmen oder ein kleines Team aus Freelancern: Kollaborative Online-Tools, die das Arbeiten von zu Hause erleichtern, locken mit einer Reihe von Vorteilen. Einerseits sollen sie das Kommunizieren im Team via Video-Chat erleichtern. Andererseits bieten sie unter anderem die Möglichkeit, zeitgleich und interaktiv an gemeinsamen Aufgaben zu arbeiten. Ob es auch Nachteile gibt und welches Tool am besten zu Ihrer Arbeitsweise oder ihrer Einrichtung passt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

In diesem zweiteiligen Online-Kurs stellen wir Ihnen einige Cloud-gestützte Programme und Apps vor, beleuchten sie in Hinblick auf ihre Funktionen und geben Beispiele, wie man diese in den eigenen Praxis-Alltag integrieren könnte.

Das Online-Seminar richtet sich an Einsteiger*innen, denen wir einen Überblick über die gennanten Tools vermitteln möchten.

Referenten: Florian Lerch und Björn Friedrich, SIN – Studio im Netz e.V.

Veranstalter:

Das Online-Seminar ist ein Angebot des PI-ZKB (Pädagogisches Institut – Zentrum für Kommunales Bildungsmanagement des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München) und des SIN.

Link-Tipp:

Beachten Sie gerne auch die laufend aktualisierte Seite „Überlebenstipps für den Fernunterricht“ auf medienbildung-muenchen.de.