Kategorie: Projekte

Pädagogischer Medienpreis 2020 – Die Gewinner

Mit dem „Pädagogischen Medienpreis“ prämieren wir seit 1998 digitale Angebote für Kinder und Jugendliche, die von unserer Jury das Prädikat „pädagogisch wertvoll“ erhalten. Der Preis dient als Auszeichnung für die Hersteller sowie als Orientierungshilfe für Eltern, die ihren Kindern qualitativ hochwertige Angebote an die Hand geben möchten. Im Jahr 2020 wurde der Medienpreis an 15 Apps, Games und Online-Angebote vergeben.

Weiterlesen

KiMeCon Online

KiMeCon – die KinderMedienConvention fand dieses Jahr online als Kinder-Videokonferenz am Samstag, 18.07.2020 auf WebEx statt. KiMeCon Online heißt: Kinder können ihre Lieblingsthemen wie Hobbys, Bücher, Apps, Sportarten anderen Kindern virtuell vorstellen, gemeinsam diskutieren, spielen und rätseln.
Die Kinder im Grundschulalter konnten sich von zu Hause per Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet zur KiMeCon schalten. mehr


Liebe Eltern, hört mal her!

„Leg doch mal das Handy weg“ – das ist ein Satz, den wohl schon viele Eltern zu ihren Kindern gesagt haben, weil sie genervt waren. Doch sind wir Erwachsenen eigentlich besser? Sollten wir uns nicht auch mal an die eigene Nase fassen? Wir haben Kinder gefragt, wann sie sich von der Mediennutzung ihrer Eltern gestört fühlen und was sie den Erwachsenen schon lange mal sagen möchten. Die Ergebnisse sind in vier kurzen Videoclips zusammengefasst, die nun online zu sehen sind.


Der Umgang mit Daten – kindgerecht erklärt

Wie funktionieren Sprachassistenten? Was ist eine Künstliche Intelligenz? Was weiß dein Handy über dich? Diese Fragstellungen sind auch für Grundschulkinder relevant, da sie bereits zahlreiche digitale Geräte nutzen oder zuhause damit in Berührung kommen. Wir haben neue Videoclips und Lernspiele veröffentlicht, in denen wir diese Fragen aufgreifen. Die Materialien entstanden im Rahmen unseres Projekts „Watching You“, das sich mit Big-Data-Analytics und digitaler Selbstverteidigung auseinandersetzt. mehr


Kindheit in der NS-Zeit. Interview mit Ernst Grube

Wie sah der Alltag eines jüdischen Kindes während des Nationalsozialismus aus? Darüber haben sich Kinder mit Ernst Grube unterhalten, der selbst die NS-Zeit als jüdisches Kind in München erlebt hat und heute als Zeitzeuge über seine Erfahrungen berichtet. Das Projekt entstand zusammen mit Pomki.de, dem Kinderportal der Stadt München, und mit Unterstützung durch das NS-Dokumentationszentrum München. Das Video-Interview ist nun in Form mehrer Clips online veröffentlicht.