SIN-Info 1/19: Jugend-Trends

Instagram-/Facebook-Story und WhatsApp-Status

Bei WhatsApp heißt es „Status“, bei Instagram und Facebook ist es die „Story“, aber inhaltlich sind diese Funktionen gleich: Damit können wir in unserem Profil kurze Geschichten einstellen, die nach 24-Stunden automatisch gelöscht werden. Ein Status bzw. eine Story kann aus Fotos, Videos und Texttafeln bestehen, diese können mit lustigen Stickern, Musik, dem Standort o.ä. angereichert werden. Später lässt sich nachvollziehen, wer sich die Sachen angesehen hat. Und natürlich lassen sich über diese Funktion auch die Storys/Statusmeldungen unserer Freunde ansehen, kommentieren und liken.

Erfunden wurde diese Funktion übrigens von Snapchat, aber der Facebook-Konzern hat sie einfach kopiert. Auch YouTube hat in einer Testphase mit der Storyfunktion experimentiert, vielleicht wird sie auch hier bald eingeführt.   

TikTok

Die Musikclip-App „musical.ly“ wurde bereits 2017 vom chinesischen Konzern „Beijing Bytedance Technology“ aufgekauft und fungiert seit August 2018 unter dem neuen Namen „TikTok“. Der Popularität tat das keinen Abbruch.

Mit der App lassen sich verschiedenen Songs auswählen und dazu Playback-Videos drehen, die bis zu fünf Minuten lang ist. Alle Freunde bzw. Abonnenten können sich diese Videos dann anschauen (und natürlich liken bzw. kommentieren). Die Zwillinge Lisa & Lena aus Stuttgart sind durch diese App zu Webvideo-Stars geworden, hier gibt es ein Video von ihnen.

Challenges

Für uns Erwachsenen gibt es derzeit bei Facebook und Twitter die „10YearChallenge“, bei der aktuelle Fotos mit 10 Jahre alten Bildern verglichen.
Jugendliche finden bei YouTube immer wieder neue Challenges, also Wettbewerbe, bei denen verschiedene User ihr Können (bzw. Scheitern) unter Beweis stellen. Einige Beispiele:

Dele-Alli-Challenge: Eine Handbewegung, die einfach aussieht und doch schwer nachzumachen ist. Der Fußballer Dele Alli von Tottenham Hotspur jubelte nach Toren auf eine besondere Art und Weise – und hat damit einen Internet-Hype ausgelöst. Unter dem Hashtag #DeleAlliChallenge versuchten schon unzählige Benutzer, die Handbewegung nachzuahmen – und versagten meistens auf ganzer Linie. Beispiele gibt es hier und da.

Hand Challenge: Nach der Dele-Alli-Challenge eroberte noch eine andere lustige Fingerübung das Netz – schaut mal rein.

Boy-Challenge: In dieser Challenge versuchen sich Frauen in kurzer Zeit so umzustylen, um danach wie ein Junge auszusehen.

Invisible-Prank-Challenge: Dabei geht es um einen Streich, der die Opfer denken lassen soll, dass sie durch einen Magischen Trick unsichtbar geworden wären. Diese Videos sind immer für ein Grinsen gut.

ASMR-Clips

Unter diesem Stichwort finden sich im Netz zahlreiche Entspannungsvideos. ASMR steht für „autonomische sensorische meridiane Reaktion“, bei Spiegel-Online wurde das frei übersetzt mit: „Massage ohne Anfassen“. In diesen Videos sprechen YouTuber ganz leise in ihr Mikrofon, oder sie reiben, kneten, klicken und streicheln verschiedene Sachen, um im Körper der Zuhörer eine Reaktion zu aktivieren. Diese Reaktion beginnt meistens im Kopf und wandert durch die einzelnen Körperteile, im Idealfall folgt dann eine Art Gänsehaut oder ein leichtes Kribbeln am Kopf. Wer neugierig geworden ist, kann sich diese Videos ansehen: Intense Ear Attention & Mouth Sounds und Entspannt einschlafen in 12 Minuten.

Fortnite

Fortnite war im Sommer 2018 groß in den Schlagzeilen und ist weiterhin ein populäres Computerspiel, vor allem unter Jungs. Besonders beliebt ist die Variante „Battle Royale“: Hierbei können bis zu 100 Spieler gegeneinander antreten und ums Überleben kämpfen. Wer als letztes übrig bleibt, hat das Spiel gewonnen. Wer verliert, hat sofort die Möglichkeit, in eine neue Runde einzusteigen und kann so schnell der Sogwirkung des Spiels erliegen.
Fortnite ist oft Thema unter Eltern, weil manche Kinder und Jugendlichen kein Ende finden. Die USK hat übrigens nur den Modus „Rette die Welt“ getestet und ab 12 Jahren freigegeben. Die „Battle Royale“-Variante wird nur online vertrieben und fällt daher nicht in die Zuständigkeit der USK. Auf vielen Konsolen wird als Altersangabe „ab 16“ genannt.

Spielkonsolen

Auf den Wunschzetteln vieler Jugendlichen stand 2018 die Nintendo Switch. Die Besonderheit hierbei ist, dass sie als stationäre Konsole an den Fernseher angeschlossen werden kann oder alternativ als kleine, handliche Handheld-Konsole für unterwegs funktioniert. Man kann alleine damit spielen oder die Controller abnehmen und zusammen mit seinen Freunden zocken.
Daneben erfreuen sich die Playstation 4 von Sony und die Xbox One von Microsoft weiterhin großer Beliebtheit.

Neue Games

Welche weiteren digitalen Spiele sind derzeit angesagt?

Super Smash Bros Ultimate ist das bisher umfangreichste Spiel mit Super Mario und seinem Bruder Luigi, es wurde dementsprechend von Fans der Reihe mit Hochspannung erwartet.

Red Dead Redemption 2 ist einer der meist erwarteten Titel dieses Jahres. Red Dead Redemption 2 spielt im wilden Westen im Jahre 1899.

Marvel’s Spider-Man wurde von Spielern und Kritikern zu einem der besten Superheldenspiele ernannt.

FIFA19 ist die neueste Augabe des Spieleklassikers. Die Fußballsimulation erscheint bereits seit 1993 jährlich und erreicht stets neue Fans. Das Spiel ist ein Phänomen!