Inputs und Materialien zum Fachtag „Digitalien in der Kita“

Auf dieser Seite finden Sie eine Sammlung an Fach-Inputs, Anregungen und Materialien für die Arbeit mit Kindern und Eltern, Praxisprojekte und vieles mehr. Diese Materialien und Links können dauerhaft abgerufen werden.
Die Materialsammlung entstand im Rahmen des Fachtags „Kinder in der Wissensgesellschaft“ zum Jahresmotto 2020 „Digitalien in der Kita“.
Bei Fragen oder Ergänzungen nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Präsentationen

Digitalien in der Kita“ von Sonja Di Vetta und Hans-Jürgen Palme, SIN – Studio im Netz e.V.
Medienkompetenzerwerb für Erziehende – Medienbildung fängt beim Personal an“ von Christine Aumiller, Städt. Kindertagesstätte Schussenrieder Str. 5a und Facharbeitsgruppe Medienpädagogik
Vermittlung von Werbe- und Medienkompetenz“ von Dr. Michael Haas, Media Smart e.V.


„Apps und Pädagogik“

Dr. Marc Urlen vom Deutschen Jugendinstitut hat sich in zwei Video-Beiträgen mit dem Schwerpunkt „Apps und Pädagogik“ beschäftigt: Welche Qualitätskriterien gibt es bei Kinder-Apps? Wo lassen sich empfehlenswerte Apps finden?
Die Datenbank „Apps für Kinder“ beinhaltet über 500 Rezensionen zu Kinder-Apps, die im Auftrag des DJI nach pädagogischen Kriterien bewertet wurden.


Prävention von exzessivem Mediengebrauch

Vortrag zum Thema „Prävention von exzessivem Mediengebrauch“ von Tanja Orta, Präventionsfachfrau von Condrobs e.V.. Schwerpunkt dieses Inputs sind u.a. Tipps zur Medienerziehung und -begleitung sowie Strategien zur Suchtprävention im Kindergartenalter.


Cybermobbing, Jugendschutz in Computerspielen und Mediensucht-Grundlagen aus sozialpädagogischer Sicht

Frau Prof. Dr. Angelika Beranek, Professorin an der Hochschule München mit dem Schwerpunkt Medienbildung beleuchtet auf Ihrem YouTube-Kanal im Rahmen der Onlinelehre in informativen und kurzweiligen Lehrvideos aktuelle medienpädagogische Themen. Weitere Links und Informationen finden sie jeweils auch unter den jeweiligen Videos auf YouTube.

Im Video erfahren Sie was Cybermobbing ist, welche Einflussfaktoren es gibt und welche Präventions- und Interventionsansätze vorhanden sind.

In diesem Video geht es um das deutsche Jugendschutzsystem. Wie werden Spiele bewertet? Welche Altersfreigaben gibt es und warum ist es relevant, ob ein Spiel auf Datenträger erscheint oder nicht? Außerdem werden offene pädagogische Fragestellungen rund um den Jugendschutz in Computerspielen behandelt.

Lehrvideo zum Thema Mediensucht. Zudem gibt es ein weiteres Video zu Social Media-Sucht im Jugendalter.


Interview zum Projekt „BEKI-HOPE

Mit Prof. Dr. Claudia Ueffing, Isabell Schwendner und Stefan Engstler aus dem Studiengang „Bildung und Erziehung im Kindesalter“ der Hochschule für angewandte Wissenschaften München haben wir über ihr Projekt BEKI-HOPE gesprochen.
BEKI-HOPE ist eine umfangreiche Ideensammlung für Kinder, Eltern sowie Kita-Teams und wird täglich erweitert. Die kreativen Anregungen machen nicht nur Spaß, sondern orientieren sich zudem an den wissenschaftlichen Grundlagen und Bildungsplänen. Zu jeder der Ideen werden auch die entsprechenden Förderbereich und weiterführende Literatur aufgezählt. BEKI-HOPE ist auch auf Instagram zu finden.


Media Smart e.V.: Förderung von Werbe- und Medienkompetenz

Wir leben in einer sich zunehmend digitalisierenden Welt. Während sich Alltag und Nutzungsgewohnheiten immer weiter verändern, fehlt es an vielen Stellen an Erfahrung und Expertise. Viele junge Menschen, aber auch Erwachsene nutzen Medien und Werbung unreflektiert und ungeübt, was dazu führt, dass Risiken und Gefahren zu spät oder gar nicht erkannt und Chancen und Möglichkeiten nicht ausgeschöpft werden. Gerade aufgrund von Digitalisierung und digitalem Wandel wird Medien- und Werbemedienkompetenz zu einer wichtigen Schlüsselqualifikation – beruflich und privat. Doch wo beginnt die Kompetenzvermittlung?
Media Smart setzt mit der Vermittlung von wichtigen Informationen über Medien und Werbung bereits im Vorschulalter an. Hier haben Heranwachsende den ersten Kontakt zu Medien und Werbung.
Herzstück unserer Arbeit sind unsere kostenlosen Materialien, die wir für Vorschule und Grundschule anbieten. Unsere Smart@dBox richtet sich an weiterführende Schulen. Media Smart beteiligt sich außerdem am wissenschaftichen Austausch und bietet Workshops und (Fach-)Beratung für Eltern, Schulen, Studierende und Unternehmen an.


KABUs Zeltplatzabenteuer

Rätselbuch und Arbeitsblätter für Grundschulkinder

KABU ist nicht nur in seiner Info-App für Kinder aktiv, sondern erlebt in einem Rätselbuch sein erstes Offline-Abenteuer. Alle Rätsel und Aufgaben stehen auch als kostenlose Arbeitsblätter zum Download bereit.
=> Buch als PDF-Datei herunterladen (4,2 MB)

Arbeitsblätter mit Lehrplanbezug:
Alle Aufgaben aus dem Buch stehen auch als kostenlose Arbeitsblätter zur Verfügung. Gerne können sie in der Arbeit mit Grundschulkindern eingesetzt und als Einstieg in eine intensivere Auseinandersetzung mit den einzelnen Themen genutzt werden:


„Liebe Eltern, hört mal her!“

ist eine Videoreihe, bei der mit Grundschulkindern verschiedene Aspekte der Mediennutzung in der Familie thematisiert werden:

  • Wann fühlen sich Kinder von Eltern-Handys gestört?
  • Inwiefern nervt es, ständig fotografiert zu werden?
  • Welche hilfreichen Eigenschaften besitzen Handys?
  • Welche Tipps würden die Kinder uns Erwachsenen geben?

Wir haben den Spieß umgedreht und haben Kinder gefragt: Wann seid ihr von der Mediennutzung eurer Eltern genervt? Wann sind Handys im Alltag hilfreich? Was möchtet ihr den Erwachsenen schon lange mal sagen?

Die Ergebnisse sind in vier kurzen Videoclips zusammengefasst, die online verfügbar sind und auf dieser Seite direkt anschaubar sind.

Die Begleitmaterialien finden Sie hier als PDFs zum Download mit Anregungen zur
Reflexion für die Kita (individuell, kollegialer oder Team-Austausch)
Reflexion gemeinsam mit den Kindern
Reflexion gemeinsam mit den Eltern
Reflexion für Eltern und Familien


Der Umgang mit Daten – kindgerecht erklärt

Um Kinder über den Umgang mit digitalen Geräten aufzuklären und für die Bedeutung von Datenschutz zu sensibilisieren, hat das „SIN – Studio im Netz“ neue Materialien entwickelt. Die Ergebnisse richten sich an Kinder im Grundschulalter, sie sollen von Eltern wie auch pädagogischen Fachkräften eingesetzt werden können. 
Die Materialien orientieren sich an den aktuellen Mediennutzungsgewohnheiten der Kinder: Die beliebtesten Geräte sind derzeit Smartphones und Laptops, auch digitale Sprachassistenten sind in vielen Haushalten anzutreffen. Zudem werden Dienste wie WhatsApp, YouTube und Instagram zunehmend von Kindern im Grundschulalter genutzt.
Anhand von alltagsrelevanten Fragestellungen sollen die Angebote unserer digitalisierten Gesellschaft für Kinder aufgegriffen und kritisch beleuchtet werden: Was sind Daten? Welche Daten sind für wen von Interesse? Wie werden Daten gespeichert und wozu werden sie genutzt?

Online-Lernspiele

Vier kleine webbasierte Lernspiele vermitteln Grundlagen und Hintergrundwissen zu der Thematik:

Videoclips

In drei Videoclips werden die Themen vertieft und kindgerecht erklärt:


Ergebnisse: Kinder- und Jugend-Umfragen zu Corona

Die Kinder im Blick – das war die Basis unserer Online-Umfrage, die sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren richtete. Geantwortet haben über 300 junge Menschen. Die Umfrage ist nicht repräsentativ, gibt aber ein paar Einblicke in den Alltag unserer Kinder: Wie erleben sie diese Zeit der Ausgangsbeschränkungen, der Schulverbote und der vielen erschreckenden Nachrichten über Todeszahlen und Erkrankte? Was geht in ihren Köpfen vor?
Die Ergebnisse der Online-Umfrage.


KryptoKids

Das medienpädagogische Projekt KryptoKids richtet sich an Jugend- und Bildungseinrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen ab acht Jahren das Thema Datenschutz spielerisch in den Blick nehmen möchten.
Mithilfe einer iOS-App und Begleitmaterialien können Einrichtungen eigenständig und kostenlos die interaktiven Datenschutzabenteuer für Kinder und Jugendliche anbieten. KryptoKids  kann ohne großen Personal- und Zeitaufwand durchgeführt werden, denn das Spiel ist weder orts- noch raumgebunden. Sowohl Teilnahmezahl als auch Gruppengröße sind flexibel und richten sich nach der Anzahl der Betreuer*innen sowie den verfügbaren Tablets, die zum Spielen benötigt werden. Die Spieldauer beträgt zwischen ein und zwei Stunden. Bei fehlender Technik kann gegen eine Versandpauschale ein Koffer ausgeliehen werden, der neben vier Tablets auch alle anderen benötigten Materialien enthält. Daneben ist es auch möglich, das Projekt vom KryptoKids Team vor Ort durchführen zu lassen.
KryptoKids ist ein Gemeinschaftsprojekt der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW und der Gluon Studios. Gefördert wurde die Entwicklung und Umsetzung von der Stiftung Deutsche Jugendmarke.
Alle weiteren Informationen finden Sie im KryptoKids Handbuch oder unter www.kryptokids.de


Kinderkultur online

KiKu-Online.net, eine Produktion von ECHO e.V. und PA/SPIELkultur e.V., ist eine Seite mit verschiedensten KinderKultur-Angeboten für euch zusammen gestaltet, damit wir zusammen spielen und kreativ sein können – auch wenn wir uns nicht persönlich sehen.


Praxisprojekte „Aus der Praxis – für die Praxis“

Aktive Medienarbeit

App-Anleitungen:
Keezy
Stop Motion Studio
Greenscreen
ChatterPix Kids
Hier ein Beispiel aus der Städt. Kindertagesstätte Schussenrieder Str. 5a aus München, die mit der App ChatterPix Kids ein Rätsel-Variante für die Kinder erstellt haben:

Fotografieren wie die Profis

Infos zu Videokonferenz-Tools:
Jitsi Meet
WebEx
Zoom

Musikmachen mit Apps

Online-Musikprojekte von app2music_DE
Kinderlieder begleiten mit Musikapps
Musikmachen mit Tablets im Kindergarten
Musikapps für frühpädagogische Angebote
Empfohlene Musikapps und Online-Plattformen


In Kontakt bleiben mit Kindern und Eltern

…über einen eigenen YouTube-Kanal

Die Ev. Kindertagesstätte St. Markus in Kleinostheim hat während der Kita-Schließung einen eigenen YouTube-Kanal ins Leben gerufen und mit vielen inspirierenden Kreativ-Videos gefüllt. Ziel war, „den Kita-Alltag in die Wohnzimmer der Kinder zu bringen“.
Weitere Videos sind im YouTube-Kanal.


…über eine eigene Padlet-Seite

Die AWO Kinderhaus Rappelkiste in Dachau hält zum einen über eigens erstellte Padlet-Seite mit den Kindern und Familien Kontakt.
Zum anderen setzt die Rappelkiste die Kita-Info-App ein, um die Familien über alle wichtigen Neuigkeiten auf dem Laufenden halten zu können. Dies ersetzt in der Einrichtung bereits seit Ende 2019 jegliche Kopien und Rückmeldezettel.
Die Beiträge, die in der Corona bedingten Schließzeit zusammengestellt und veröffentlicht wurden, finden Sie auch auf der Facebook– und Instagram-Seite des AWO Kreisverbands Dachau.


Medien-Projekte aus der städt. Kindertagesstätte Karl-Marx-Ring 71

Die Anleitung zur Kastanienseife entstand im Rahmen der Klimaschutzwoche im September 2019. Schwerpunkt dabei war der aktive Klimaschutz, u.a. durch Mülltrennung und Resterverwertung, das Schöpfen von Papier und die Herstellung von Seife aus Kastnien.

Video-Dokumentation der wöchentlich stattfindenden Turnstunde der Kindergartenkinder.

Beim „Mädelstag“ durften sich die Mädchen mit 20 Euro ein eigenes Outfit zusammenstellen. Dabei haben sie nicht nur gelernt, mit Geld umzugehen, sondern auch ihren eigenen Geschmack und ihre Persönlichkeit auszudrücken. In einer Präsentation zeigten sie allen Kindern ihre Kreationen.


Haus für Kinder Blumenwiese in Gaimersheim

Entspannungsübung in der Kita

Bastelanleitung Fangbecher


Tipps zur Online-Sicherheit

Sicherheitseinstellungen für Android-Smartphones
Sicherheitseinstellungen für iOS-Smartphones
Checkliste „Sicherheit im Umgang mit dem Handy“ (erstellt von den Medienscouts des Louise-Schroeder-Gymnasiums München)
Alternative zu großen Online-Anbietern
Sicherheits-Tipps für WhatsApp


Link Tipps

Infos und Ideen für Kita-Teams, Eltern und Kinder zusammengetragen vom SIN – Studio im Netz, während und auch nach der Corona-Zeit
SIN-Tipps gegen Langeweile
Tipps und Links zur Medienerziehung (auch für Eltern)
Pädagogischer Medienpreis für empfehlenswerte Apps, Games und Webseiten für Kinder und Jugendliche

Medienpädagogik in Zeiten von Corona
Medienbildung München für Schule, Kita und Jugendarbeit
Umfangreiche Link-Liste „Eltern und Kinder allein zuhaus“ von Medienbildung München
scout-Magazin für Medienerziehung“ monatlicher Newsletter, zweimal im Jahr scout-Magazin auch als Printfassung, aktuelle Ausgabe „Medienerziehung in der Kita
Promotion zum Thema „Vernetzte Jugendwelten zwischen digitaler In- und Exklusion. Onlinebasierte Netzwerke als Vermittlungsinstanz sozialer Ungleichheit.“ von Nadine Tournier


Weitere Projekte des SIN – Studio im Netz zum Thema Datenschutz.


Hintergrund des Erfahrungsaustausch zum Fachtag „Kinder in der Wissensgesellschaft“ ist das Projekt „Multimedia-Landschaften für Kinder“ (kurz MuLa). Dieses wird seit 1997 in München in enger Kooperation und im Austausch mit dem Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und den beteiligten Kindertagesstätten realisiert.