Inputs und Materialien zum Fachtag “Stift, Schere, Tablet”

Ergänzend zum Online-Fachtag finden sich weitere Fach-Inputs, Anregungen und Materialien für die kreative Medienarbeit in der Kita.
Die Materialsammlung entstand im Rahmen des Fachtags “Kinder in der Wissensgesellschaft” zum Jahresmotto 2021 “Stift, Schere, Tablet – Kreativ-Ideen für den Medien-Einsatz in der Kita”.
Bei Fragen oder Ergänzungen nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Inhalte des Online-Fachtags:

Nachhaltige Medien – Nachhaltige Apps


Referentin: Sophia Kiehlmann, SIN – Studio im Netz e.V.

Klimawandel, Lebensmittelverschwendung und soziale Ungerechtigkeiten. In den vergangenen Jahren haben sich Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu zentralen Themen unserer Gesellschaft entwickelt, womit auch Kinder immer früher konfrontiert werden. Denn feststeht, „wenn wir nicht eine nachhaltige Lebensweise anstreben, gefährden wir die Welt von morgen.“ Aber was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Und was können Medien zu einem verantwortungsbewussten Handeln und Umweltbewusstsein von Kindern beitragen?
Hier finden Sie die Präsentation mit vielen App-Tipps.

Praxisprojekte “Aus der Praxis – Für die Praxis”

Referentinnen: Bianca Feyerlein und Deniz Salmaz, städt. Kindertagesstätte Brittingweg 8
Verwendete Apps: QR-Code-Reader und -Generator, 
Weitere Anregungen: Escape Team, Kahoot, Actionbound, #stadtsache
Hier finden Sie die Präsentation.
Eine Video-Anleitung dazu auch hier.

Referentinnen: Betül Dalak und Dagmar Hartung, AWO Kinderhaus Rappelkiste Dachau

Verwendete Apps: BookCreator (als App nur für iOS-Geräte, allerdings auch im Browser mit Android-Geräten nutzbar)
Hier finden Sie die Präsentation.

Weitere Angebote, die innerhalb des Fachtags genannt wurden: Polylino-App, Onilo-App, Amira-Leseprogramm, “MIA in der 1. und 2. Klasse” sowie das Konzept und weitere gute Apps zur Sprach- und Leseförderung

Referentin: Gül Dokgöz, Städt. Kindertagesstätte Konstanze-Vernon-Str. 23
Verwendete Apps: Webex (Videokonferenzplattform)

Referentinnen: Isabel Breinbauer und Sabrine Zillner, städt. Kindertagesstätte Reichenaustr. 14
Verwendete Apps für Videoschnitt: iMovie, Snapshot, VideoToolbox, MagicEraser, StopMotion und PerfectVideo
Verwendete Apps für Sprachaufnahmen: Sprachmemos 
Hier finden Sie sowohl das Best of-Video als auch einige der anderen Video-Beiträge.

Workshops

Referentin: Sophia Mauerer, SIN – Studio im Netz e.V.

Verwendete Apps: Stop Motion Studio  (Anleitung)

In diesem Workshop setzen wir uns mit der Methode “Stop Motion” auseinander und wie sich damit ein eigener Trickfilm bereits ab dem Kindergarten umsetzen lässt. Das gemeinschaftliche Erleben und Erlernen, wie aus vielen Fotos ein animiertes Video wird, begeistert die Kinder nachhaltig.
Neben den theoretischen Grundlagen, was für einen Stop Motion-Dreh erforderlich ist und wie man diesen mit Kindern gut umsetzen kann, werden wir auch selbst aktiv und vor allem: kreativ!
Gerne können Sie sich im Vorfeld zum Workshop die kostenlose App “Stop Motion Studio” auf ihrem Tablet oder Smartphone herunterladen. Schön ist es auch, wenn Sie Figuren, Bastelmaterialien oder ähnliches in Griffnähe haben.
Ziel des Workshops ist es, mit der Trickfilm-Methode vertraut zu werden und Ideen für die eigene Arbeit mit den Kindern erarbeiten zu können.
Hier finden Sie die Präsentation.

Referenten: Moritz Bauermann und Milan Buse, SIN – Studio im Netz e.V.

Verwendete Apps: Sprachmemo (iOS) oder Diktiergerät (Android), Keezy (nur für iOS, Anleitung: Anleitung), Indigio Pads (nur für Android), ChatterPix Kids

Zum ersten Mal die eigene Stimme hören – daran erinnern wir uns wahrscheinlich alle. Auch wenn Kindern heutzutage oft mit Videos und Sprachnachrichten aufwachsen, fasziniert der Klang des eigenen Sprechens oder das Lauschen der gemeinsamen Aufnahme die meisten Kinder sehr stark.
Im Bereich Sprachliche Bildung sind die digitalen Medien eine sehr große und vor allem praktische Hilfe um mit Kindern die auditive Welt erfahrbar zu machen. Nicht nur Stimmen, Geschichten und Musik lassen sich so leicht aufnehmen und immer wieder anhören. Auch Geräuschexperimente wie die Frage, wie wohl ein Tag in der Kita oder der Frühling klingt und was uns wohl ein Apfel erzählen würde, können so kreativ beantwortet werden. 
Im Workshop werden Ihnen nicht nur empfehlenswerte Apps für die Audioarbeit in der Kita vorgestellt, wir werden auch selbst einige Aufnahmen erstellen.
Die meisten Tablets und Smartphones verfügen bereits über eine Aufnahme-App wie Sprachmemo (iOS) oder Diktiergerät (Android). Gerne können Sie sich für den Workshop die kostenlose App ChatterPix Kids zusätzlich herunterladen. Was damit möglich ist, sieht man hier.
Hier finden Sie die Präsentation.

Referentin: Sonja di Vetta, SIN – Studio im Netz e.V.

Aktuell besitzen Kinder nicht nur viele digitale Medien, auch immer mehr “smarte” Geräte halten Einzug im Kinderzimmer. Gerade bei sogenannten “Wearables” wie Fitnesstrackern und Smartwatches kann man schnell den Überblick über die Funktionen und Datenschutz-Fragen verlieren.
Im Workshop werden die umfangreichen Möglichkeiten vieler Smartwatches kritisch beäugt, die Gründe für den Erwerb diskutiert und gemeinsam Handlungsempfehlungen für die Kita erarbeitet.
Hier finden Sie die Präsentation.

Escape Game digital

Referenten: Maximilian Füeßl, Spiellandschaft Stadt e.V. und Björn Friedrich, SIN – Studio im Netz e.V.

Digitale Spielideen für Escape-Games:

App für Escape-Games: “Escape Team”, https://www.escape-team.de/

Spielhaus am Westkreuz: https://spiellandschaft-westkreuz.de


Medien in der Kita – weitere empfehlenswerte Angebote, Infos und Plattformen:

Kreativ Medien Machen

Mit Medien gegen Langeweile! In kurzen Videoanleitungen wird gezeigt, wie Kinder und Eltern kleine Medienprojekte umsetzen können. Ihr wolltet schon immer die Wände hoch laufen? Oder ein eigenes Memory gestalten? Vielleicht ein Hörspiel aufnehmen? Und was ist eigentlich eine Lächelsafari? Hier gibt’s die kurzen Anleitungen!
Die Veranstalter der Aktion – das JFF in Kooperation mit dem Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) – wünschen sich, dass viele Kinder in der schwierigen Zeit des Lockdowns nicht nur gelangweilt zu Hause sitzen, sondern mit ihren Medien aktiv und kreativ werden und zeigen, dass sie die Zeit sinnvoll und gewinnbringend nutzen, um tolle Medienprodukte herzustellen.

Lehrmittelreihe “Selbstbestimmt digital unterwegs”

Zum Thema Privatsphäre für Grundschulkinder wird derzeit von Dozierenden und Mitarbeitenden der Medienbildung und des Digital Learning der PH Zürich in Kooperation mit der Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich die Lehrmittelreihe “Selbstbestimmt digital unterwegs” konzipiert und realisiert.
Gemeinsam werden Lehrmittel für die Zyklen 1-3 der Volksschule entwickelt, die den Schutz der Privatsphäre zum Thema haben und eine spielerische, altersgerechte Vermittlung der Inhalte ermöglichen.

Fakt oder Fake? Corona-Lügen kindgerecht erklärt

Zum “Safer Internet Day 2021” entstand in der Kinder-Redaktion der KABU-Kinder-Info-App ein Beitrag zum Thema Fake News. Gerade über das Corona-Virus werden viele Informationen verbreitet, die nicht alle wahr sind. Wie bereits Kinder Falschmeldungen, also “Fake News”, erkennen können, wird im Video erklärt. Viele weitere medienpädagogische und kreative Tipps gibt es in der kostenlosen und werbefreien App KABU.

“Liebe Eltern, hört mal her!”

ist eine Videoreihe, bei der mit Grundschulkindern verschiedene Aspekte der Mediennutzung in der Familie thematisiert werden:

  • Wann fühlen sich Kinder von Eltern-Handys gestört?
  • Inwiefern nervt es, ständig fotografiert zu werden?
  • Welche hilfreichen Eigenschaften besitzen Handys?
  • Welche Tipps würden die Kinder uns Erwachsenen geben?

Wir haben den Spieß umgedreht und haben Kinder gefragt: Wann seid ihr von der Mediennutzung eurer Eltern genervt? Wann sind Handys im Alltag hilfreich? Was möchtet ihr den Erwachsenen schon lange mal sagen?

Die Ergebnisse sind in vier kurzen Videoclips zusammengefasst, die online verfügbar sind und auf dieser Seite direkt anschaubar sind.

Die Begleitmaterialien finden Sie hier als PDFs zum Download mit Anregungen zur
Reflexion für die Kita (individuell, kollegialer oder Team-Austausch)
Reflexion gemeinsam mit den Kindern
Reflexion gemeinsam mit den Eltern
Reflexion für Eltern und Familien

“Das iPad in der Kita – Kreativ & Digital”

Martin Mucha, Leitung der Kindertagesstätte Zauberwind in Hüffelsheim hat das anregende Buch “Das iPad in der Kita – Kreativ & Digital” zum kostenlosen Download herausgebracht. Darin werden kurz und inspirierend die bekannten Apple-Apps vorgestellt.

Internet-ABC

Mit Angeboten wie dem Surfschein, dem Mediennutzungsvertrag oder auch den verschiedenen Lernmodulen bietet das Internet-ABC für Kinder, Eltern und Pädagog*innen eine vielfältige Plattform zum Thema sicherer und verantwortungsvoller Umgang im Internet.

MedienKindergarten Wien

Auf der Seite des MedienKindergarten Wien des Wiener Bildungsservers finden sich viele Inputs u.a. zur Medienpädagogik im Kindergarten, Praxistipps und Anregungen und vieles mehr, wie beispielweise Videobeiträge:

Ran an Maus und Tablet

Das Angebot “Ran an Maus und Tablet” der Hessische Landesmedienanstalt beinhaltet u.a. praxiserprobte Methodenbausteine, leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen, rechtlichen Grundlagen und vieles mehr.

Blickwechsel

Auf der Seite des Blickwechsel e.V. – Verein für Medien- und Kulturpädagogik finden sich auch viele Infos und aktuelle Angebote für pädagogisch Tätige, Kinder, Jugendliche und Eltern. Unter anderem finden sich hier auch eine Zusammenstellung zum Thema “Big Data im Kinderzimmer“.

mebim – Medienbildung München

Auf mebim gibt es viele spannende Informationen, Anleitungen und Anregungen rund um das Thema Medienpädagogik für die Bereiche Schule, KiTa & Hort und Jugendarbeit.
Der kommunale Bildungsserver des Referats für Bildung und Sport, des Sozialreferats und des Kulturreferats bietet sowohl Hilfe für den Einstieg in die Arbeit mit digitalen Medien als auch Arbeitsmaterialien und Hilfreiches zur pädagogischen Praxis. Sie erhalten aktuelle, praxisrelevante Informationen und Tipps. Das Angebot richtet sich an alle, die im Bereich Bildung mit Medien arbeiten.

Pädagogischer Medienpreis 2020

Der Pädagogische Medienpreis würdigt jedes Jahr qualitätsvolle Spiel- und Lernangebote für Kinder und Jugendliche. Die empfehlenswerten Apps, Games und Webseiten für Kinder und Jugendlichen für das Jahr 2020 finden Sie hier.
Die Preisverleihung samt Kurz-Portraits der ausgezeichneten Titeln sowie die begleitende Broschüre bieten Familien und Fachpersonal einen guten Anhaltspunkt um sich mit den derzeit empfehlenswerten Angeboten auseinanderzusetzen.
Der Preis ist damit einerseits eine Orientierungshilfe im schier undurchdringlichen Dschungel der Medienprodukte für die Heranwachsenden und andererseits eine Auszeichnung für die Hersteller von pädagogisch wertvollen Angeboten. Er ist ein Ansporn für ihre Bemühungen, sinnvolle Produkte für Kinder und Jugendliche anzubieten und damit einen Beitrag zur Förderung der Medienkompetenz zu leisten. Der Pädagogische Medienpreis wird jährlich zusammen mit einer Kinder- und Jugendjury vergeben.

Playlist mit #FitimHomeOffice-Videos

Hilfreiche Moderationskarten für Videokonferenzen

Egal über welche Plattform Videokonferenzen stattfinden, die Kommunikation und meist auch die technischen Probleme sind die gleichen. Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur hat sehr hilfreiche Moderations- und Kommunikationskarten für Videokonferenzen entwickelt und stellt sie als kostenlose Druckvorlage zur Verfügung. Die 18 Motive können ausgedruckt, zugeschnitten und bei Bedarf vor die Webcam gehalten werden. So werden die anderen Teilnehmer*innen nicht unterbrochen und man kann die eigenen Bedürfnisse trotzdem mitteilen.


Digitale Angebote für Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren und digitale Elternabende

Unter dem Motto “Eltern-Kind-Gruppen gehen online – wie geht das?” hat das Netzwerk Evangelischer und Katholischer Eltern-Kind-Gruppen in Deutschland (NEKED) diese Arbeitshilfe veröffentlicht. In der Broschüre sowie in einigen Videos werden Wege beschrieben, wie digitale Angebote für Eltern mit Kindern bis drei Jahren und digitale Elternabende konzipiert und umgesetzt werden können.

Kommunikation im Elternbeirat

Der KITA-Rat der Deutsches Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Sachsen hat vier Videos und weitere Materialien zum Schwerpunkt Kommunikation im Elternbeirat veröffentlicht.
Zu den Bereichen  Gesprächsführunggelingende Kommunikation, Umgang mit Kritik und Konflikten sowie Moderation von Elternbeiratssitzungen gibt es auch ausführliche Thesenpapiere sowie weitere Materialien.


Hintergrund des Erfahrungsaustausch zum Fachtag “Kinder in der Wissensgesellschaft” ist das Projekt “Multimedia-Landschaften für Kinder” (kurz MuLa). Dieses wird seit 1997 in München in enger Kooperation und im Austausch mit dem Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und den beteiligten Kindertagesstätten realisiert.