Handy-Ortung spielerisch erfahren

Die Ortungsdienste der Smartphones werden von vielen Apps beansprucht und von uns User*innen oft unbedacht aktiviert. Nicht nur Wetter-, Navigations- und Kommunikations-Apps greifen auf den Handy-Standort zu, sondern auch Spiele wie “Pokémon Go” und zahlreiche weitere Anwendungen.

Um plastisch aufzuzeigen, wie die Ortung funktioniert und welche digitalen Spuren wir mit unseren Smartphones hinterlassen, eignet sich beispielsweise das Spiel “Agent X” des deutschen Entwicklerstudios Qeevee. Hier lassen sich nach dem Spiel die Bewegungsprofile der Mitspielenden in einer Landkarte anzeigen.

In einem kurzen Videoclip haben wir das Prinzip der Handy-Ortung erklärt:

Ein weiterer Clip setzt sich kritisch mit GPS-Trackern für Kinder auseinander: