Programm 2019



Vorprogramm am Montag, 25. März 2019

14:00 – 21:00 Die bunte Welt der Apps und Games – Jugendliche erklären ihre Medientrends

Eine Kooperationsveranstaltung des Pädagogischen Instituts der LH München, der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern und des Netzwerks Interaktiv München (Weitere Informationen unter www.interaktiv-muc.de)

ab 19:30 Retro-Gaming-Night

Zocken wie vor 20 Jahren – mit Konsolen aus dem „Computerarchiv München“ und dem „Studio im Netz“



Dienstag, 26. März 2019

10:00   Begrüßung und Einführung:
– Albert Fußmann (Institut für Jugendarbeit)
– Walter Staufer (für die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb)
– Björn Friedrich (SIN – Studio im Netz e.V.)
– Christiane Brehm-Klotz (LH München/ Referat für Bildung und Sport/ Pädagogisches Institut – Zentrum für kommunales Bildungsmanagement)

10:30   Das Netz, Bürgerrechte und die Machtfrage – Netzpolitische Bildung für Einsteiger und Fortgeschrittene     
Markus Beckedahl, netzpolitik.org, Berlin

11:30   Potentiale von digitalen Medien für Bildung, Pädagogik und Soziale Arbeit
Prof. Dr. Franz Josef Röll, Hochschule Darmstadt

12:30   Mittagspause

14:00   Praxisimpulse

  • Fachprogramm Medienpädagogik (Melda Werstein, Referentin für Medienpädagogik und Jugendschutz im Bayerischen Jugendring)
  • Die „Medienfit Challenge“: Kurzprojekte zur praktischen Medienbildung (Christoph Kaindel, mediamanual.at, Wien)
  • Eigene Turnbeutel kreieren mit Inkscape & Vinylcut (Andreas Kopp, Fab Lab Erfindergarden, München)
  • Medienbildung im Spannungsfeld zwischen Teddybär und Robotik(Tünde Werner, IT-Bedarfsmanagerin Medienpädagogik; Christine Aumiller und Joe Hensel, Facharbeitsgruppe Medienpädagogik der städtischen Kindertageseinrichtungen der LH München)
  • PLAMEDI, Plattform für Medien und Diversität: Einblicke in ein Modellprojekt (Dr. Masoumeh Bayat und Julia Bergmeister, Projekt PLAMEDI, München)

15:15   Kaffeepause

15:45   Herausforderungen entgrenzter Lebens- und Medienwelten für die Medienpädagogik – am Beispiel digitaler Spiele
Prof. Dr. Angela Tillmann, Technische Hochschule Köln (abgesagt)

15:45 Die Skills des Homo Digitalis? Über Fähigkeiten & Fertigkeiten im Digitalen Zeitalter
Christoph Kremer, Leiter Ars Electronica Center, Linz

16:30   Wir sind online. Wo sonst?
Präsentation von Medienprojekten aus dem Förderprogramm des Stadtjugendamts und des Netzwerks Interaktiv für Medienprojekte von und mit Kindern und Jugendlichen in München (Herbstausschreibung 2018)

18:00   Abendessen

19:30   #20JahreGIT – die Jubiläumsfeier
mit einer Impro-Show des mixxit-Theaters München



Mittwoch, 27. März 2019

09:00   Wir müssen reden! Ein Plädoyer für weniger Disziplin – und mehr Interaktion zwischen Medienpädagogik und Informatik
Prof. Dr. Thomas Knaus, PH Ludwigsburg | FTzM Frankfurt am Main

09:45   Kriterien für die (Spielleiter-) Haltung von Medienpädagog*innen
Prof. Dr. Martin Geisler, Ernst-Abbe-Hochschule Jena

10:30   Einführung in die Ideenwerkstatt

10:45   Kaffeepause

11:00   Ideenwerkstatt: „Wegmarken einer Pädagogik für die digitalisierte Gesellschaft“

  • Jugendpartizipation on- und offline
    (Moderation: Jürgen Ertelt, IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V., Bonn)
  • Medienpädagogik in der außerschulischen Bildung
    (Moderation: Lambert Zumbrägel, Bezirksjugendring Unterfranken, Würzburg)
  • Medienbildung in Schulen
    (Moderation: Dr. Sonja Moser, LH München/ Referat für Bildung und Sport/ Pädagogisches Institut – Zentrum für kommunales Bildungsmanagement)
  • Medienpädagogik und politische Bildung
    (Moderation: Danilo Dietsch, mediale pfade, München)

12:30   Mittagspause

14:00   Ergebnispräsentation der Ideenwerkstatt

14:30   Interaktiv-Mediensalon:
Das Pragmatismus-Prinzip. Gründe für einen gelassenen Umgang mit dem Neuen
Dirk von Gehlen, Autor und Journalist, Leiter „Social Media/Innovation“ bei der Süddeutschen Zeitung

15:30   Tagungsabschluss

16:00   Ende