KABU – die Info-App für Kinder

Nach langer Vorarbeit ist im November 2017 unsere neue Kinder-Info-App KABU erschienen, die nun kostenlos erhältlich ist:

KABU ist eine App, die Inhalte für Kinder im Grundschulalter unterhaltsam und lehrreich aufbereitet. Sie ist kostenlos und werbefrei und wurde von unserem medienpädagogischen Team konzipiert.
Das Motto lautet: „von Kindern für Kinder“, die Beiträge werden von einer Kinderredaktion unter pädagogischer Anleitung erstellt. Die Redaktionstreffen finden regelmäßig in unseren Räumen in München-Großhadern statt, interessierte Kinder können sich gerne bei uns melden.

KABU vermittelt Wissen zum sicheren Umgang mit digitalen Medien, informiert kindgerecht über spannende Themen und hält kurzweilige Rätselspiele bereit. Die regelmäßig erscheinenden Inhalte sind in sechs Kategorien eingeteilt:

  • „Tipps und Tricks“ liefert Ideen und Anregungen, beispielsweise für die sichere Mediennutzung.
  • „Spiel und Quiz“ beinhaltet digitale Spiele und analoge Spielideen.
  • „Mach mit“ regt in Form von Umfragen oder Abstimmungen die Beteiligung der Kinder an.
  • „Wissenswertes“ hält spannende Informationen zu interessanten Themen bereit.
  • „Medientipps“ präsentiert empfehlenswerte Apps, Bücher, Games oder Websites.
  • „Kreatives“ gibt Ideen zum Basteln, Malen und Gestalten.

Die App KABU ist das Nachfolgeprojekt unseres Kindernewsletters, der von 2003 bis 2016 regelmäßig verschickt wurde.

 

Beteiligte:

Konzeption & Redaktion: SIN – Studio im Netz

Technische Realisation: Hengstenberg & Kovats, Cribster

Gestaltung: Stefan Leuchtenberg

Mit finanzieller Unterstützung durch die Auerbach-Stiftung und das Sozialreferat/Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München.

 

KABU-Release-Party:

Zur Veröffentlichung der KABU-App feierten wir am 07. November 2017 eine kleine Party im Interaktivraum München. Hier einige Fotos von der Veranstaltung:

KABU-Beirat:

Zur fachlichen Beratung wurde ein Beirat einberufen, in dem folgende Personen mitwirken:

  • Christine Aumiller (Erzieherin, Landeshauptstadt München)
  • Dr. Marc Batschkus (Medizinische Informatik)
  • Ute Essig (Lehrerin, Landeshauptstadt München)
  • Dr. Christine Feil (Medienpädagogin im Ruhestand, ehem. Deutsches Jugendinstitut)
  • Grit Nossek (Landeshauptstadt München, Referat für Bildung und Sport, Pädagogisches Institut)
  • Sabine Ritz (Erzieherin, Landeshauptstadt München)
  • Klaus Schwarzer (Landeshauptstadt München, Sozialreferat/Stadtjugendamt)
  • Dr. Marc Urlen (Deutsches Jugendinstitut, DJI)
  • Julia Walz (Auerbach Stiftung)
  • Katja Weilbach (Bayerische Landeszentrale für neue Medien, BLM)

Mehr unter www.kabu-app.de.