Medienscouts

Das Konzept von Medienscout-Projekten liegt derzeit bundesweit im Trend: Schülergruppen werden zu jungen Medienexpert/innen ausgebildet, die ihr Wissen im peer-to-peer-Verfahren an jüngere Schülerinnen und Schüler weitergeben.

Wir bieten Ausbildungsmodule für Schulen oder Kommunen an, die eine Medienscout-Gruppe etablieren möchten. Eine einführende Schulung erstreckt sich in der Regel über zwei Projekttage, die durch medienpädagogische Fachkräfte von uns geleitet werden. Eine Gruppe aus 8 bis 15 Jugendlichen wird zusammen mit einigen Lehrkräften in das Projekt eingeführt, erarbeitet ein Selbstverständnis und erlernt inhaltliche Grundlagen. Im Anschluss daran geht das Projekt in die Verantwortung des Trägers über und wird in Eigeninitiative betreut.

Inhalte einer Medienscout-Ausbildung:

  • Jugendmedien heute – ein (selbstkritischer) Überblick
  • Grundlagen der Online-Sicherheit
  • Privatsphäre und Datenschutz
  • Persönlichkeitsrechte bei Fotos und Videos
  • Cybermobbing – was tun?
  • Kommunikationskultur & Hate-Speech
  • Such- und Informationskompetenz (Fake-News)
  • Exzessive Mediennutzung
  • Fragen zu Streams, Downloads und Urheberrecht
  • Sinn und Unsinn von Altersfreigaben
  • Selbstverständnis: Was sind eigentlich Medienscouts?
  • Ideen, Aufgaben und Ziele der Medienscout-Gruppe
  • Methoden und Konzepte für die Arbeit der Scouts

Nach der Ausbildung führen die Medienscouts eigene Aktionen an ihrer Schule durch, z.B. in Form von Projekttagen, Workshops, Sprechstunden oder Klassen-Challenges. Diese weiteren Aktivitäten müssen dann eigenständig von den Schulen koordiniert werden.

Das SIN ist seit Herbst 2013 an der Ausbildung diverser Medienscout-Gruppen beteiligt, z.B. in München (Maximiliansgymnasium, Gymnasium Ottobrunn), Augsburg (unter Federführung des städtischen Sozialreferats), Fürstenfeldbruck (Graf-Rasso-Gymnasium), Kaufbeuren (Marien-Gmynasium und -Realschule), Landsberg (Kreisjugendring), Moosburg (Kastulus-Realschule), Neusäß (Justus-von-Liebig-Gymnasium), Weißenhorn (Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium) und Wertingen (Städt. Gymnasium).

Wenn Sie Interesse an einem eigenen Medienscout-Projekt haben und dafür medienpädagogische Beratung und Unterstützung benötigen, können Sie sich gerne über unser Kontaktformular bei uns melden.

 

Gelingensfaktoren

Zusammen mit Lehrkräften und Medienpädagog*innen haben wir einige wichtige Faktoren für das Gelingen von Peer2Peer-Projekten mit Jugendlichen zusammengestellt. Die daraus entstandene Checkliste steht zum Download bereit.

 

Mediencamp Tutzing 2016

Im Oktober 2016 fand in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing das “Mediencamp” statt, eine Jugendtagung, die als Treffen bayerischer Medienscouts und Medientutor/innen konzipiert war.

Einen Rückblick mit Materialien und Impressionen finden Sie auf dieser Seite.